Voraussetzungen für den digitalen Empfang von Rechnungen, Gutschriften und Stornobelegen in der Buchhaltung

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne nehmen wir Ihre Rechnungen, Rechnungskorrekturen (Gutschriften) und Stornobelege auf dem digitalen Weg entgegen, es müssen dafür lediglich die folgenden Kriterien erfüllt werden:

  1. Die Rechnungen müssen als PDF gesendet werden.
  2. Eine PDF darf jeweils nur eine Rechnung (Rechnungsnummer) enthalten.
  3. Eine E-Mail darf aufgrund der automatisierten Belegzuordnung unseres Archivierungssystems jeweils nur eine PDF (Rechnung) enthalten.
  4. Die E-Mails müssen an fibu@heinrich-engert.de gesendet werden.
  5. Aus der E-Mail muss hervor gehen, dass es sich um eine Rechnung handelt. Ihre Rechnungsnummer steht im Betreff und/oder die PDF ist mit der Rechnungsnummer benannt.

Wichtig:
Falls Sie mit uns über den NordWest-Verband abrechnen, senden Sie Ihre Rechnungen und Gutschriften direkt an den Verband, Sie müssen in diesem Fall keine Belege an uns senden.

Bitte beachten Sie, dass die Rechnungen nicht verarbeitet und demnach auch nicht als Eingangsrechnung anerkannt werden können, wenn die obigen Kriterien nicht erfüllt werden.

Version 20200109